Autogenes Training

Stellen Sie sich vor, Sie können sich mittels Ihres Unterbewusstseins neue Lebensfreude und Kraft schenken. mehr...


Progressive Muskelentspannung

Für jeden der einen sehr aktiven Alltag hat und „auf Knopfdruck“ schwer zur Ruhe kommt, kann die progressive Muskelentspannung das beste Mittel der Wahl sein um Stress abzubauen, Schlafstörungen zu bessern und die Lebensfreude wieder herzustellen. mehr...


Meditation

Etliche Studien bestätigen die Wirkung der Meditation vor allem im Bereich der Entspannung und Bewusstseinssammlung - nicht nur mental, sondern auch körperlich wird eine regenerierende Wirkung erzielt. (NEU: Was ist Lu Jong Yoga?) mehr...

Tief durchatmen - die "Notbremse" für zwischendurch

Entspannung_pur.jpg
Bewusstes Ein- und Ausatmen ist Bestandteil vieler Entspannungs- und Konzentrationsübungen. Es ist einfach umzusetzen und besonders effektiv, da eine Atemübung erwiesenermaßen den Herzschlag , den Blutdruck und die Sauerstoffzufuhr im Gehirn beeinflussen kann. 


Stau, Termindruck, Prüfungsstress, verspätete S-Bahnen, schwierige Gespräche, nicht erfüllbare Erwartungshaltungen - fast jeden Tag geraten wir in Situationen, in denen uns bewusstes Atmen ausgleichen und beruhigen kann. Nutzen Sie kurze Pausen, um schon zu reagieren, bevor eine angespannte Situation die Überhand gewinnt.
Oder geben Sie sich gleich JETZT eine kurze Auszeit und atmen Sie tief durch!

Workshop "Stressfrei durch den Alltag"

Wie kann ich gelassen und gesund leben?
Gibt es einen Weg aus der Stress-Spirale?
Welche Entspannungstechniken helfen im Alltag?

Unser Experte 
Bernd Heiler zeigt Ihnen in seinem Workshop "Stressfrei durch den Alltag" ein effektives Atmen- und Mentaltraining für einen verbesserten Umgang mit Stress-Situationen. >>> Workshopübersicht
  

Atemübung:

Öffnen Sie wenn möglich ein Fenster und atmen Sie die frische Luft konzentriert und tief ein. Stellen Sie sich dabei vor wie die Luft Ihren unteren Bauch ausfüllt und mit frischer Energie versorgt. Atmen Sie dann langsam und geführt aus. Vielleicht hilft Ihnen dabei ein hörbarer „F-Ton“ oder Sie zählen innerlich von 1 bis 10.
Warten Sie nach dem Ausatmen ruhig 1-2 Sekunden, bevor Sie wieder frische, sauerstoffreiche Luft einatmen. Am besten wiederholen Sie diese simple Übung etwa zwanzig Mal. Sie werden es selbst merken - allein das konzentrierte Atmen und die frische Luft schenken Ihnen Ruhe und innere Balance.